Fall

Wofür sensorische Stimulation?

Über taktile Stimuli und Oxytocin …

Das Hormon Oxytocin ist ein Anti-Stress-Hormon, das durch die Stimulierung des Tastsinns freigesetzt wird. In der Haut sitzen Rezeptoren, die durch Berührung aktiviert werden.

Die Stimulierung des Tastsinns führt über Nervenbahnen zum Gehirn zur Ausschüttung von Oxytocin, das oft als „Kuschelhormon“ oder „Glückshormon“ bezeichnet wird.

Aus neurophysiologischer und neuropsychologischer Sicht entstehen eine ganze Reihe positiver Effekte, wenn der Tastsinn stimuliert wird. Daher enthalten unsere Gewichtsprodukte Elemente, die den Tastsinn stimulieren.

Wenn der Tastsinn stimuliert wird, erlabt man unter anderem,

  • wie Angst und Unruhe gelindert werden
  • wie Ängste und Stresssymptome reduziert werden,
  • wie das Stresshormon Cortisol reduziert wird
  • wie Ängste und Sorgen gedämpft werden
  • wie Aggressivität und Wut gedämpft werden
  • wie die Lern-/Konzentrationsfähigkeit geschärft wird
  • wie sich der Körper entspannt
  • wie das Einschlafen erleichtert wird
  • wie die Schlafqualität verbessert wird
  • wie das Körperbewusstsein zunimmt
  • wie sich die Blutzirkulation verbessert
  • wie der Blutdruck sinkt
  • wie sich der Cholesterinspiegel bessert
  • wie der Puls sinkt
  • wie sich Magen- und Darmfunktion/Verdauung verbessern
  • wie sich die Wundheilungszeit verkürzt
  • wie das Schmerzempfinden reduziert wird,
  • wie Schmerztoleranz erhöht wird
  • wie Immunsystem und Körper gestärkt werden
  • wie sich die Kreativität steigert